Blog von Spiele-Saves.de

Gothic am Abgrund – JoWooD entschuldigt sich

G 3 Götterdämmerung
Gothic und Bugs sind wie Pech und Schwefel. Schon seit dem ersten Teil mussten die Fans sich mit den kleinen „Käfern“ rumschlagen. Teilweise recht amüsant, teilweise aber auch sehr ärgerlich. Ein Bug-Höhepunkt feierte Gothic mit Teil 3, bei dem es zu heftigen Protesten der Fans kam. Publisher JoWooD reagierte und schmiss das Entwicklerstudio Piranha Bytes raus – die eigentlichen Erfinder von Gothic. Mit diesem Bruch spaltete sich auch die große Gothic-Community, man rief zu Boykotten auf und viele emotionale Diskussionen wurden geführt. Schon damals versprach JoWooD sich dem offensichtlichen Qualitätsproblem anzunehmen, sodass dies nicht mehr vorkommen soll. Für Gothic 4/Arcania – A Gothic Tale verpflichtete man Spellbound, ein deutsches Entwicklerstudio, das beispielsweise für Spiele wie Desperados bekannt ist. Bis Arcania – A Gothic Tale aber veröffentlicht wird, vergeht noch einige Zeit und bis dahin steht noch ein anderes Spiel aus dem Gothic-Universum vor der Tür. Die Gothic 3 Erweiterung Gothic 3: Götterdämmerung. Und was soll man sagen, JoWooD enttäuschte schon wieder, und entschuldigte sich sogar für das unfertige Spiel …

Viel schlimmer kann es doch nicht mehr kommen, dachte der geneigte Gothic-Fan, doch er wurde negativ überrascht, denn was JoWooD ihm mit „Gothic 3: Götterdämmerung“ vorsetzt, gleicht einer Frechheit.

Das Online-Spielemagazin 4Players.de vergab beispielsweise für „Gothic 3: Götterdämmerung“ sagenhafte 20 Prozent. Lediglich drei Pro-Argumente konnte Tester Jörg Luibl finden, darunter: „+ Gothic 4 kann nicht schlechter werden“. Ob er sich da mal nicht täuscht!? PcGames.de veröffentlicht gar eine ganze Bilder-Show mit den lustigsten Bugs aus Gothic 3 – Götterdämmerung.

Der miesen Qualität ist sich auch JoWooD bewusst und entschuldigte sich nun öffentlich. Muss das sein?

So schreibt JoWooD unter dem Betreff: Offene Worte an die Community und Fans der Gothic-Reihe:

Am Beginn steht der Dank an unsere Community, die dem Spiel Gothic 3 – Götterdämmerung ihr bedingungsloses Vertrauen geschenkt haben und bereits im ersten Release-Wochenende sich zum Kauf dieses Spieles entschieden haben.

Leider war es uns nicht möglich diesen Vertrauensvorschuss zur Gänze zu befriedigen. Als Gründe dafür können wir nur die Erwartungshaltung der Community für das Addon und unseren eigenen hochgesteckten Ziele anführen. Die Community und wir wollten das Spiel noch in diesem Jahr fertig gestellt sehen.
JoWooD hat somit gemeinsam mit dem Developerteam unter Hochdruck am Projekt gearbeitet. Wir haben diesem selbstauferlegten Druck nicht Stand gehalten und trotz einer Verschiebung des Releasezeitpunktes um drei Wochen eine Version mit einem dazugehörigen Patch veröffentlicht, der am Ende unsere Versprechen nicht vollständig erfüllen konnte.

Michael Kairat, Executive Producer von JoWooD Productions für dieses Spiel meint dazu im Originalton: „Wir bekommen nun, wie auch zu erwarten war, von der Community die Rechnung präsentiert.“

JoWooD Productions möchte sich hiermit bei allen Fans der Gothic Serie offen und ehrlich entschuldigen, da die Qualität des Produktes tatsächlich nicht zufriedenstellend ist.

Michael Kairat erklärt weiter: „Derzeit wird an Gothic 3 – Götterdämmerung mit Priorität eins gearbeitet, dass innerhalb der nächsten Tage ein Patch zu den bereits zwei Veröffentlichten zur Verfügung gestellt werden kann, der den Qualitätsstandards der Community entspricht. Download über www.jowood.com. Zusätzlich wollen wir einen Content Patch erstellen, in dem weitere Anregungen, Ideen und Wünsche der Community weitgehend umgesetzt werden. Genaueres dazu werden wir nach dem Feedback unserer Community Manager im Laufe der nächsten Woche bekannt geben.“

Aus diesen Fehler lernend werden bei ArcaniA in Verbindung mit Spellbound verstärkt Betatester bereits früh in den Prozess eingebunden, um projektbegleitend deren Anregungen umsetzen zu können.

„JoWooD gesteht gemachte Fehler ein und wird vermeiden, dass sich diese wiederholen.“ ergänzt Michael Kairat für das gesamte Team.

Doch von vorne, verantwortlich für das Spiel zeichnet sich abgesehen von JoWooD, das indische Studio Trine Games aus. Indien? Da war doch mal etwas von wegen Kosteneinsparungen und so. Aber Entwickler hin oder her, es kann einfach nicht im Sinne des Publishers sein, ein unfertiges Produkt zu veröffentlichen, schon gar nicht mit dieser Vorgeschichte. Nun aber zur öffentlichen Entschuldigung. Schon schlimm genug, dass solch eine Entschuldigung publiziert werden muss, viel schlimmer ist aber der eigentliche Inhalt, durch den sich einige Fans verarscht fühlen müssen.

So gibt JoWooD sogar der Community die Schuld für das fehlerhafte Spiel:

Als Gründe dafür können wir nur die Erwartungshaltung der Community für das Addon und unseren eigenen hochgesteckten Ziele anführen.

Nach dem Gothic 3-Debakel war eine hohe Erwartungshaltung ja wohl Pflicht. Was für hochgesteckte Ziele JoWooD meint, darüber kann auch nur gerätselt werden.

Zwar kritisiert man die Community, gleichzeitig holt man sie aber wieder ins Boot, denn ohne sie würde man ja nie ein Bug-Freies Spiel bekommen (siehe Gothic 3):

Die Community und wir wollten das Spiel noch in diesem Jahr fertig gestellt sehen.

Wie demütigend muss es sein, wenn selbst der Executive Producer von JoWooD Productions sich eingestehen muss:

Wir bekommen nun, wie auch zu erwarten war, von der Community die Rechnung präsentiert.

Lächerlich ist auch, dass man erst nach drei(!!!) Patches den gewünschten Qualitätsstandards entspricht:

Derzeit wird an Gothic 3 – Götterdämmerung mit Priorität eins gearbeitet, dass innerhalb der nächsten Tage ein Patch zu den bereits zwei Veröffentlichten zur Verfügung gestellt werden kann, der den Qualitätsstandards der Community entspricht.

Die Krone setzt JoWooD aber am Ende der Entschuldigung auf, so wollen sie den Fans ernsthaft noch verkaufen, dass mit Gothic 4: Arcania alles besser wird. Für wie dumm halten sie die Fans?:

Aus diesen Fehler lernend werden bei ArcaniA in Verbindung mit Spellbound verstärkt Betatester bereits früh in den Prozess eingebunden, um projektbegleitend deren Anregungen umsetzen zu können.

„JoWooD gesteht gemachte Fehler ein und wird vermeiden, dass sich diese wiederholen.“ ergänzt Michael Kairat für das gesamte Team.

Täglich grüßt das Murmeltier. Und selbst wenn Spellbound ein ordentliches Spiel abliefert, hat JoWooD mit der Veröffentlichung von Götterdämmerung ihnen ein Bärendienst erwiesen.

Abgelegt unter Rollenspiele


Beitrag Gothic am Abgrund – JoWooD entschuldigt sich bei GameBuzz hinzufügen


Mehr zu diesem Thema hier im Blog

4 Kommentare

  1. Gothic Drama Part 2 » Rollenspiele



    […] nach der offiziellen Entschuldigung seitens JoWooD, stimmt das Unternehmen die Fans nicht glücklicher. So soll man nun als […]

  2. bljad



    Fu** you jowood. Das zeigt einem doch nur wieder wie diese leute arbeiten. Verantwortungslosigkeit Faulheit etc. Und dann noch mit faulen ausreden kommen. Die wollten sogar mal ein Multiplayer in gothic 1 einbauen. haben die auch nicht hinbekommen und haben das projekt abgebrochen. wieder faule ausreden. sowas lächerliches hab ich noch nie gesehen.

  3. Gothic



    Immerhin haben sie sich entschuldigt… Der beste Teil war immer noch Gothic 2 :\

  4. Ur Shak Morra



    Jowood hat und Gothicjaner denn Krieg erklärt..

    Denn Menschen (Morras), Assasinen, Orc’s, selbst denn MineCrowlern, Wölfen, Snappern, Schattenläufer & Co!

    Wenn Sie auf uns Kunden (Entverbraucher) wertlegen.. würden sie, wenn G4 spielbar ist im Gegensatz zu G3ADDON ’nichtmal mit denn neusten Patch‘, im gegensatz zu G3.
    Würden sie Jeden Treuen Gothicjaner der schon brav sein Geld für G3 und vorallem für das sehr misslungere ADDON ausgegeben hat, das G4 Game SCHENKEN.
    Tun sie das, machen sie sich gerade,,, NEIN.

    Und jeder der noch etwas Eigenstolz besitzt wird sich aus PROTEST die G4 DVD nicht kaufen….
    Nicht wenn diese mehr kostet als 1 Euro… denn für mehr bin ich nicht bereit Auszugeben, nach diesen Enteuschungen.

    Denn lieber ein Schrecken mit ENDE, als ein SCHRECKEN ohne Ende.

    Jaja Jowood.. ihr HELDEN Strafe muss sein.
    Glaubt auch ihr seit allein auf dieser Welt.
    Mit scheinheiligen Entschuldigungen, ist des nicht abgetan.
    Da müsst ihr mal über euren Horizont herausgehen, und mal Zeigen die WERTSCHÄTZUNG des Käufers.
    Das tut ihr meiner Meinung nach nicht.

    Jeder der sich G4 kauft betrügt sich selber….

    Schön war die Zeit…. von G1 bis G3 (Normal) denn da gibt es mitlerweile einen Patch der das Game gut zum laufen bringt….

Einen Kommentar schreiben