Blog von Spiele-Saves.de

Es herrscht Frieden zwischen JoWood und Piranha Bytes

Mit eine Pressemitteilung verkünden die beiden Parteien JoWood und Piranha Bytes das Ende der Differenzen und Meinungsverschiedenheiten, die in den letzten Monaten geherrscht haben. Auslöser dieser Streitigkeiten zwischen Publisher und Entwickler, war das Missglückte Gothic 3, dass von der Presse und der Fans öffentlich zerrissen wurde.


Ein unausgereiftes Produkt mit massig Bugs machten das Spiel für viele Gamer unbrauchbar. Dennoch verkaufte sich Gothic 3 gut, die negative Presse schlug aber wohl auf das Gemüt. Nur wenige Wochen nach Veröffentlichung von Gothic 3 wurde die Trennung von JoWood und Piranha Bytes bekannt. Ein Rosenkrieg folgte um die Rechte für Gothic 4, der Nachfolger des Missglückten Gothic 3. Bei diesen Streitigkeiten gewann zwecks Lizenzen der Publisher JoWood und beauftragte sogleich ein anderes Entwickler-Studio für die Konzeption eines Gothic Nachfolgers. Alte Gothic Fans kochten vor Wut. Man warf JoWood vor, Piranha Bytes Baby „geklaut“ zu haben und nun auf das große Geld aus zu sein. Doch es half nichts, Piranha Bytes musste ein neues Projekt starten, fern vom Gothic Universum. Aktuell entwickeln sie ein neues Rollenspiel mit dem Arbeitstitel „RPB“.

Die aufgebrachten Gemüter ebbten ab und es wurde still um die beiden – bis heute. Nun können sich beide sogar eine zukünftige Zusammenarbeit vorstellen. Hört, hört, woher der plötzliche Wandel? Die plötzliche Friedenserklärung kam aus dem nichts, auch keiner der beiden Parteien äußerte sich klar zu den genauen Beweggründen.

So meint Dr. Albert Seidl, CEO JoWooD Productions: „Wir freuen uns über die Beendigung der Differenzen mit der Firma Pluto 13. Nach langer erfolgreicher Zusammenarbeit war es uns ein großes Anliegen, eine für alle Parteien zufrieden stellende Lösung zu finden! Wir sind stolz darauf, auch zukünftig Produkte der Gothic Serie zu vermarkten und werden natürlich den hohen Qualitätsansprüchen der Fans gerecht werden.“

Und auch Michael Rüve, Geschäftsführer Pluto 13 GmbH meint lediglich: „Die Streitigkeiten der Vergangenheit sind Geschichte. Sowohl Piranha Bytes als auch JoWooD können sich jetzt wieder mit voller Kraft produktiven Arbeiten widmen. Für das Studio Piranha Bytes bedeutet das: die Entwicklung unterhaltsamer und hochwertiger Rollenspiele.“

Vielleicht sind wir bald schlauer, wir warten schon sehnsüchtigst auf die nächste Pressemitteilung, die vielleicht dann Licht ins Dunkele bringt.

Abgelegt unter Allgemein


Beitrag Es herrscht Frieden zwischen JoWood und Piranha Bytes bei GameBuzz hinzufügen


Mehr zu diesem Thema hier im Blog

Einen Kommentar schreiben